Samstag, 1. Dezember 2018

Wippbewegungen und federnde Bewegungen

  • Faszien(fasern), die quer zur Muskelfaserrichtung verlaufen, werden durch Kontraktion des jeweiligen Muskels gedehnt: Wenn der trainierte Muskel unter Anspannung lang gestreckt ist, werden kleine Wippbewegungen durchgeführt. Bsp.: Beim Biceps-Curl – wenn der Arm fast gestreckt ist – kleine Wippbewegungen durchführen (Achtung: Am Anfang deutlich weniger Last verwenden als gewohnt).

    • Faszien(fasern), die in Muskelfaserrichtung verlaufen (das sind vor allem die Sehnenansätze der Muskeln), lassen sich nur durch federnde Bewegungen dehnen. Federnde Bewegungen bewirken, dass sich das Elastin in der Faszie vermehrt. Bei der federnden Bewegung wird die elastische Energie am Umkehrpunkt des Bewegungsablaufes voll ausgespielt. Federnde Übungen sind z.B.: Seilspringen, Beinschwingen, Skater-Sprünge, Strecken und Ausschwingen, Kettlebell-Swings, ….


---

Keine Kommentare:

Kommentar posten