Montag, 2. März 2020

Faszientraining und Foam-Rolling / Mai 2020

Workshop Faszientraining und Foam-Rolling / Baden-Baden: 

Mittwoch, 06.05.2020 

Baden-Baden-Neuweier 

Dauer: 2 Stunden 

Kosten: 20.- Euro pro Person  

Kleingruppentraining / 2 – 4 Teilnehmer


Infos:

https://www.aktiv-training.de/10_faszientraining.html


—-

Samstag, 15. Februar 2020

Foam-Rolling für die Waden - Das Gleiten

"Gliding / Gleiten: hier: Waden. 

Du liegst am Boden auf dem Rücken. Die Rolle positionierst du an der rechten Wadenmitte. 

Lege den linken Unterschenkel auf den rechten, um etwas Druck auszuüben. 

Bewegungsausführung: Langsam die Knie anziehen und wieder strecken, so dass die Rolle 5 – 8cm vor und zurück rollt (bis zu 1 Minute). 

Wechsele den linken und rechten Unterschenkel.

Trainingsziel für die Übungen Scheren / Grätschen und Gleiten

In beiden Fällen ist das Trainingsziel die Rehydration der, an der Bewegung beteiligten Fazien......"


  ---
Aus: "7 Dinge, die du über Faszien und Faszientraining wissen musst" von Jörg Linder  /Published independently / erhältlich bei: amazon.de

---


JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de

---

Donnerstag, 13. Februar 2020

Foam-Rolling Baden-Baden

Workshop Faszientraining und Foam-Rolling / Baden-Baden: 

Mittwoch, 26.02.2020 

Baden-Baden-Neuweier 

Dauer: 2 Stunden 

Kosten: 20.- Euro pro Person  

Kleingruppentraining / 2 – 4 Teilnehmer


Infos:

https://www.aktiv-training.de/10_faszientraining.html


—-

Dynamisch-federnde Fußgelenkssprünge

Mit Dynamisch-federnden Fußgelenkssprüngen trainierst du die Flexibilität deiner Fußfaszie und Fußsohle und kräftigst dein Fußgelenk.

Zusätzlich wird der sog. "Katapulteffekt" der Faszien - Kraft wird gespeichert und schnell wieder abgegeben - deutlich verbessert.
 
Die Ausführung ist technisch einfach - du musst dich nur von der Vorstellung lösen, richtig hoch springen zu wollen (also mit Knie- und Hüfteinsatz).
 
Dynamisch-federnde Fußgelenkssprünge - So geht´s: 
 
- Ausgangsposition: Barfuss - beidbeinig - höchstens hüftbreit ("hüftschmal") auseinander.
 
- Springe auf der Stelle.
 
- Springe leise, geschmeidig und eher federnd als springend.
 
- Mache nur sehr kurze Bodenkontakte.
 
- Federe so schnell wie möglich zurück nach dem ersten Bodenkontakt.
 
- Variiere deine Fußgelenkssprünge: a) Springe nur über den Ballen  und / oder b) Springe über den ganzen Fuß.
 
- Wechsele auch ab und zu den Untergrund: Mal eher härter - mal eher gedämpfter. Es darf nur nicht zu weich sein, sonst ist die Bodenkontaktzeit zu lange.  
 

Beachte
 
- Springe nicht wie ein Skispringer! 
 
- Und es dreht sich nicht um Hochsprung! 
 
- Du springst nur "aus den Füßen" - daher der Titel Fußgelenkssprünge. 


--------






JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de
  ------------- 

Sonntag, 19. Januar 2020

Piriformis-Syndrom

Piriformis-Syndrom:

Effektive Dehnübungen gegen Schmerzen in Gesäß, Beinen und Rücken:

Video-Link:

https://www.youtube.com/watch?v=whzvU74AnJM

-------







JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de
  ------------- 

Samstag, 18. Januar 2020

Die Gelenkkapsel und die Funktionseinschränkungen am Gelenk

Einschränkungen und Strukturveränderungen an Gelenken werden in der Gelenkkapsel verursacht bzw. haben dort ihren Ursprung.

Die Gelenkkapsel umhüllt ein Gelenk. Sie bildet eine bindegewebige Hülle und umschließt die Gelenkhöhle, die mit Synovialflüssigkeit ausgefüllt ist. 
 
Die Gelenkkapsel stabilisiert das Gelenk. 
 
Sie kann verhärten und dadurch die Funktion und den Bewegungsradius verkürzen.

Auslöser dieser Verhärtungen können sein:
  • Überlastungen – also: zu lange

  • Fehlhaltungen – also: nicht adäquate / optimale Haltung (sowohl im Alltag wie auch im Sport)

  • Überbetonung – also z.B. Streckbewegung wird überbetont; Beugebewegung wird vernachlässigt; oder: Außenrotation wird überbetont; Innenrotation vernachlässigt. Ein hoch spezifischer sportlicher Bewegungsablauf mit vielen Wiederholungen über viele Jahre, kann natürlich auch zu dieser Überbetonung führen.

  • Bewegungsmangel - Verhärtungen und funktionelle Einschränkungen können auch durch Bewegungsmangel oder durch zu lange Bewegungsvermeidung nach einer Verletzung entstehen.
Ist der Bewegungsradius aufgrund der verhärteten Gelenkkapsel ersteinmal eingeschränkt, reagiert auch das Gewebe rund um das Gelenk mit einer Funktionseinschränkung.

Beides führt dann dazu, dass das Gelenk nicht mehr optimal gestreckt, gebeugt oder allgemein gesagt: bewegt werden kann.


--------






JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de
  -------------